· 

Tasting Notes #017 · Angel's Envy · Port Barrel Finish




Tasting Notes


Aroma:

Ein paar mal im Glas schwenken, auf Temperatur bringen und dann rein die Nase, zuerst mal habe ich hier klassischen Bourbon vor mir. Ich habe schöne Vanille, Karamell mit deutlichen süßen Noten, total süß. Dann steigt ein bisschen Alkohol auf, das zieht kurz ein bisschen und dann kommt eine wirklich mini Klebstoffnote, ja sie ist da. Gewöhnt man sich etwas daran und gibt ihm etwas mehr Zeit so erschnuppert man einen Hauch von Apfel kombiniert mit etwas Menthol und Fruchtigkeit. Für meinen Bruder ist er sogar etwas blumig. Ihr seht, manchmal sitzen wir auch gemeinschaftlich an einem Whisk(e)y. Auf jeden Fall macht der Geruch, Lust auf mehr.


Geschmack:

Im Geschmack merkt man zuerst ohne viel Zurückhaltung eine würzigen Fasscharakter mit viel Holz. Der schiebt sich schön zu Anfang nach vorne und räumt erst mal auf. Ich schmecke etwas Alkoholschärfe gefolgt von öliger Süße, wieder Würze mit Vanille, Honig und Säure, danach zeigt sich eine Trockenheit. Bleibt aber sehr mild mit immer wieder einer Bitterkeit von Orangenschalen und dessen Aroma. Apfelfrische und etwas Früchte sind zu schmecken.

Prinzipiell ertappte ich mich aber gerade bei der Frage nach dem Port, ja wo ist eigentlich der Port?

Ich würde tippen die Säure lässt sich auf den Port zurückführen, da ich diese Säure erst im Glen Scotia Malts Festival auch geschmeckt habe. Aber sicher bin ich mir hier natürlich nicht zu 100%. Dir Portnoten sind wenn überhaupt nur sehr gering zu schmecken, vielleicht ist hier mein Gaumen einfach zu ungeübt oder zu kaputt vom Scotch.


Abgang:

Ja der Abgang, findet einfach nur in sehr geringem Maße statt, hätte mir ein bisschen mehr erhofft. Aber gut, man kann nicht alles haben. Lässt man ihm im Mund etwas ausklingen, so hat man etwas Rye Würze und ein wenig rote Früchte, Kirsche passt hier gut. Je mehr Zeit vergeht, desto angenehmer wird der Nachgeschmack.


Fazit:

Ein schöner, einfacher, milder Bourbon mit schönem Holzcharakter, ja das war es aber dann auch schon. Für den Sommer super geeignet, denn auf mich wirkt er schon wirklich fast erfrischend.

 

Wer lieb fragt, der bekommt auch gerne eine Kostprobe, habe noch ein bisschen was da, also einfach vorbeikommen.

Von einer Benotung mit Punkten, sehe ich hier gerne ab, da Geschmäcker grundsätzlich verschieden sind und jeder Gaumen, Whisky anders wahrnehmen kann. Ich bitte dies zu Berücksichtigen.

 

Euer Lars Altstadt

 

Slàinthe

STAGG Jr · 129.7 Barrel Proof
99,90 € 2 142,71 € / l
Noah's Mill
60,00 € 2 85,71 € / l
Maker's Mark · Red Seal
24,90 € 2 35,57 € / l

Kommentar schreiben

Kommentare: 0